Die superelastischen Bögen bestehen aus einer Nickel-Titan-Legierung.
Die meisten NiTi-Bögen sind um ein mehrfaches weniger steif wie es ein Stahldraht entsprechender Dicke wäre.
Durch ihren Einsatz können die Kräfte in der ersten Behandlungsphase (Nivellierung) deutlich reduziert werden, was zum einen für den Patientenkomfort wesentlich ist und gleichzeitig eine Beschleunigung der Behandlung im Vergleich zu älteren Materialien bewirkt.
Trotz ihres hohen Nickelgehalts haben sich NiTi-Bögen, da der Nickelanteil in ihnen fest gebunden ist, als gut verträglich erwiesen.