Der für die Zahnbewegung verantwortliche Korrekturdraht wird auf unterschiedliche Art und Weise im Bracket befestigt. Hierdurch kann jeder einzelne Zahn in allen Raumrichtungen kontrolliert und bewegt werden. Durch den Einsatz von Federn, Ketten oder Gummibändern, welche Brackets aus Ober- und Unterkiefer miteinander verbinden, können weitere Zahnbewegungen realisiert werden.

Mit festsitzenden Apparaturen („Multibracket-Apparaturen“) sind somit auch Zahnbewegungen möglich, welche mit herausnehmbaren Zahnspangen nicht realisiert werden können.

Zusätzlich zu den herkömmlichen Metallbrackets (nickelfrei) bieten wir „selbstligierende“ Brackets sowie unauffällige und ästhetisch ansprechende Keramik-Brackets oder die Lingualtechnik an.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist immer eine gute Mitarbeit und eine sehr gute Mundhygiene.